Hilfsnavigation


Amt Kisdorf



Hauptnavigation



Volltextsuche


Externer Link: Fahrplanauskunft
Linie Box Rechte Randspalte

Seiteninhalt




Steueridentifikationsnummer (IdNr.)


Zuständige Behörde:

Amt Kisdorf / Fachbereich Bürgerservice und Bildung
Winsener Str. 2
24568 Kattendorf
Telefon:
04191-9506-0

Fax:
04191-950628

Internet:

E-Mail:

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Ansprechpartner:

Frau Birte Mehrens
Fachbereich Bürgerservice und Bildung
Winsener Str. 2
24568 Kattendorf
Telefon:
04191-950646

Fax:
04191-950628

Raum:
Raum 1 c

Visitenkarte anzeigen



Frau Melanie Hübner
Fachbereich Bürgerservice und Bildung
Winsener Str. 2
24568 Kattendorf
Telefon:
04191-950647

Fax:
04191-950628

Raum:
1 b

Visitenkarte anzeigen



Frau Tanja Gripp
Fachbereich Bürgerservice und Bildung
Winsener Str. 2
24568 Kattendorf
Telefon:
04191-950644

Fax:
04191-950628

Raum:
1 a

Visitenkarte anzeigen


Leistungsbeschreibung

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) prüft und verwaltet die Steueridentifikationsnummer (IdNr.). Sie ist notwendig für die „elektronische Lohnsteuerkarte“ (Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale – ELStAM), die Abgabe einer elektronischen Steuererklärung oder für die Verarbeitung elektronischer Belege.

Die IdNr. wird jeder Person, die mit Hauptwohnung oder alleiniger Wohnung in einem Melderegister in Deutschland erfasst ist, zugeteilt. Personen, die nicht melderechtlich erfasst sind, aber in Deutschland steuerpflichtig sind, erhalten ebenfalls eine IdNr.

Sie ändert sich weder bei Namensänderung, noch durch Umzug oder Umstrukturierung der Finanzämter.

Die IdNr. wird den betroffenen Personen durch das Bundeszentralamt für Steuern per Mitteilungsschreiben übermittelt.

In der Regel wird die IdNr. auch auf dem letzten Einkommensteuerbescheid, der Lohnsteuerbescheinigung oder der Lohnsteuerkarte 2010, die sich beim Arbeitgeber befindet, angegeben. Ist die IdNr nicht bekannt, kann sie beim Bundeszentralamt für Steuern angefordert werden.


An wen muss ich mich wenden?

An das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt), Referat St II 6, in Bonn.

Sollte Ihnen Ihre Steueridentifikationsnummer abhandengekommen sein, können Sie diese häufig auch bei Ihrer Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung erfragen.


Welche Unterlagen werden benötigt?

Für die Anfrage der IdNr. beim BZSt sind folgende Daten erforderlich:

  • Name, Vorname,
  • Adresse (Straße, Hausnummer, PLZ und Ort),
  • Geburtsdatum und Geburtsort.

Weitere Unterlagen werden nicht benötigt.


Welche Gebühren fallen an?

Keine


Welche Fristen muss ich beachten?

Keine


Rechtsgrundlage
  • § 22a Einkommensteuergesetz (EStG),
  • §§ 139a und 139b Abgabenordnung (AO).

Anträge / Formulare

Die IdNr. kann schriftlich oder über das Internet beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) angefordert werden.


Was sollte ich noch wissen?

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) speichert entsprechend § 139b Abs. 3 Abgabenordnung persönliche Daten, wie Familienname, frühere Namen, Vornamen, Doktorgrad, Tag und Ort der Geburt, Geschlecht, gegenwärtige oder letzte bekannte Anschrift, zuständige Finanzbehörden oder auch den Sterbetag. Diese Daten werden ausschließlich von Finanzbehörden verwendet. Anderen Stellen, wie zum Beispiel Krankenversicherungs- oder Rentenversicherungsträgern, die gesetzlich dazu verpflichtet sind, Daten zu steuerlichen Zwecken an die Finanzverwaltung zu übermitteln, wird lediglich die IdNr. mitgeteilt.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des BZSt.