Hilfsnavigation


Amt Kisdorf



Hauptnavigation



Volltextsuche


Externer Link: Fahrplanauskunft
Linie Box Rechte Randspalte

Seiteninhalt

Entsprechend § 27 Absatz 4 der Bundeswahlordnung (BWO) können Wahlscheine grundsätzlich nur bis Freitag, den 22. September 2017, 18.00 Uhr, beantragt werden.


Nach diesem Zeitpunkt ist die Erteilung eines Wahlscheines nur noch möglich, wenn

1. nachgewiesen wird, dass die Antragsfrist nach § 18 Abs. 1 BWO (= 03.09.2017) oder die dazugehörende Einspruchsfrist nach § 22 Abs. 1 BWO (= 08.09.2017, 12.00 Uhr) ohne Verschulden versäumt worden ist oder
2. das Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf dieser Fristen entstanden ist oder
3. das Wahlrecht im Einspruchsverfahren festgestellt worden und die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses dem Amt Kisdorf bekannt gewor-den ist oder
4. bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung der Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann.

Der Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines in den genannten Fällen, muss spätestens am Wahltag (24. September 2017) um 15.00 Uhr beim Amt Kisdorf (Gemeindebehörde) vorliegen.

Des Weiteren können nach § 28 Absatz 10 der Bundeswahlordnung verlorene Wahlscheine ersetzt werden, wenn glaubhaft versichert wird, dass der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist. Dieses ist jedoch nur bis Samstag, den 23. Sep-tember 2017, 12.00 Uhr, zulässig.


Zur Beantragung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen ist das Wahlamt des Amtes Kisdorf neben den allgemeinen Öffnungszeiten zusätzlich während folgender Zeiten besetzt:

Freitag, den 22. September 2017: 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag, den 23. September 2017: 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Sonntag, den 24. September 2017: 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr