Hilfsnavigation


Amt Kisdorf



Hauptnavigation



Volltextsuche


Externer Link: Fahrplanauskunft
Linie Box Rechte Randspalte

Seiteninhalt

 

 

Öffentliche Bekanntmachungen

 

Bekanntmachung
des Amtes Kisdorf

Am Donnerstag, den 22.02.2018, 18.00 Uhr, findet in Kattendorf, Amtsverwaltung, Sitzungszimmer (Nr. 17), die 8. öffentliche Sitzung des KINDERGARTENAUS-SCHUSSES DES AMTES KISDORF statt.

Tagesordnung:
01. Eröffnung der Sitzung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
02. Ausfertigung der Niederschrift Nr. 7 vom 01.02.2017
03. Mitteilungen
3.1 des Vorsitzenden
3.2 der Verwaltung
3.3 der Kindergartenleitung
3.4 der Beiratsvorsitzenden
04. Fragen der Ausschussmitglieder
05. Haushaltsplan für den Bereich Kindergarten Kattendorf/Winsen
für das Jahr 2018
06. Einwohnerfragestunde

Gez.: Horst-Helmut Ahrens
Vorsitzender


 

Bekanntmachung
des Amtes Kisdorf

Am Montag, den 19.02.2018, 18.00 Uhr, findet in Sievershütten, Sportlerheim TuS StuSie, die 10. öffentliche Sitzung des JUGEND- UND SPORTAUSSCHUSSES DES AMTES KISDORF statt.

Tagesordnung:
01. Eröffnung der Sitzung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
02. Ausfertigung der Niederschrift Nr. 9 vom 11.05.2017
03. Mitteilungen des Vorsitzenden
04. Fragen der Ausschussmitglieder
05. Zuschuss für den TuS StuSie e.V. 2018
06. Zuschuss für den Kindergartenverein HÜSIEBORN e.V. 2018
07. Festlegung der im Haushaltsplan 2018 durchzuführenden Unterhaltungs- und
Reparaturmaßnahmen
08. Haushaltsplan für den Jugend- und Sportbereich für das Jahr 2018
09. Halle für Alle - Hallennutzung
10. Einwohnerfragestunde

Gez.: Holger Dreyer
Ausschussvorsitzender


 

Bekanntmachung 
des Amtes Kisdorf

 

über die Widerspruchsrechte gegen die Übermittlung von Daten
nach § 42 Abs. 1 und 2 und § 50 Abs. 1 bis 3 des Bundesmeldegesetzes (BMG)


Die Meldebehörde darf einer öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft zur Erfüllung ihrer Aufgaben, nicht jedoch zu arbeitsrechtlichen Zwecken die in § 42 Abs. 1 BMG aufgeführten Daten ihrer Mitglieder auch regelmäßig übermitteln.

Haben Mitglieder einer öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft Familienangehörige (Ehegatte oder Lebenspartner, minderjährige Kinder und die Eltern von minderjährigen Kin-dern), die nicht derselben oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft angehören, darf die Meldebehörde von diesen Familienangehörigen die in § 42 Abs. 2 BMG aufgeführten Daten übermitteln.

Gemäß § 50 Abs. 1 BMG darf die Meldebehörde Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staat-licher und kommunaler Ebene in den sechs der Wahl oder Abstimmung vorangehenden Mo-naten Auskunft aus dem Melderegister über die in § 44 Abs. 1 Satz 1 BMG bezeichneten Daten von Gruppen von Wahlberechtigten erteilen, soweit für deren Zusammensetzung das Lebensalter bestimmend ist. Die Geburtsdaten der Wahlberechtigten dürfen dabei nicht mit-geteilt werden. Die Person oder Stelle, der die Daten übermittelt werden, darf diese nur für die Werbung bei einer Wahl oder Abstimmung verwenden und hat sie spätestens einen Monat nach der Wahl oder Abstimmung zu löschen oder zu vernichten.

Verlangen Mandatsträger, Presse oder Rundfunk Auskunft aus dem Melderegister über Al-ters- oder Ehejubiläen von Einwohnern, darf die Meldebehörde gemäß § 50 Abs. 2 BMG Auskunft erteilen über Familienname, Vornamen, Doktorgrad, Anschrift sowie Datum und Art des Jubiläums.

Gemäß § 50 Abs. 3 BMG darf Adressbuchverlagen zu allen Einwohnern, die das 18. Le-bensjahr vollendet haben, Auskunft erteilt werden über deren Familienname, Vornamen, Doktorgrad und derzeitige Anschriften. Die übermittelten Daten dürfen nur für die Herausgabe von Adressbüchern (Adressenverzeichnisse in Buchform) verwendet werden.

Die betroffenen Personen haben das Recht, der Übermittlung ihrer Daten nach § 42 Abs. 1 und 2 und § 50 Abs. 1 bis 3 BMG zu widersprechen. Auf diese Widerspruchsrechte gemäß § 42 Abs. 3 und § 50 Abs. 5 BMG weise ich hiermit ausdrücklich hin.


Kattendorf, den 23.01.2018

gez. Ahrens
Amtsvorsteher


Bekanntmachung

des Schulverbandes im Amt Kisdorf

Anmeldungen in der Gemeinschaftsschule Kisdorf für die fünften Klassen des Schuljahres 2018/19

Für alle Eltern und Kinder der 4. Grundschulklassen findet am Dienstag, den 20. Februar 2018, von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr ein Informationsabend zum Übergang in die 5. Klasse der Gemeinschaftsschule Kisdorf in der Mensa und den Schulräumen, Grootredder 19, 24629 Kisdorf, statt.

Anmeldungen für die Gemeinschaftsschule Kisdorf:

Montag , 26. Februar – Mittwoch, 07. März 2018 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Dienstag, 06. März 2018 zusätzlich 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Die Eltern werden gebeten, den Anmeldeschein, die Geburts- bzw. Abstammungsurkunde und den Entwicklungsbericht des anzumeldenden Kindes mitzubringen. Außerdem ggf. das Halbjahreszeugnis, den Lehrplan, den Bescheid über LRS-Anerkennung, ein Foto für auswärtige Fahrschüler, Sorgerechtsunterla-gen/Einverständniserklärungen.

Anmeldeformulare liegen am Informationsabend zur Mitnahme bereit. Vollständige Anmeldeunterlagen können bis zum 07. März 2018 in den Briefkasten unserer Schule eingeworfen werden.

Vom 21.02. bis 23.02.2018 stehen wir Ihnen nach vorheriger Terminabsprache für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Kisdorf, den 22. Januar 2018

- Die Rektorin der Schule Kisdorf -

Gez.: Stefan Weber
Verbandsvorsteher


Bekanntmachung
des Amtes Kisdorf

 

Nachrücken einer Gemeindevertreterin/eines Gemeindevertreters
in der Gemeinde Wakendorf II

Die der Wählergemeinschaft Wakendorf II (WGW) angehörende Gemeindevertreterin Frau Bettina Schmitz hat auf ihr Mandat in der Gemeindevertretung der Gemeinde Wakendorf II mit Wirkung zum 04.01.2018 verzichtet.
Gemäß § 44 Abs. 1 des Gemeinde- und Kreiswahlgesetzes rückt für sie Herr Heinz-Hermann Wagner, Braakweg 20, 24558 Wakendorf II in die Gemeindevertretung der Gemeinde Wakendorf II nach.
Gegen diese Feststellung kann jede bzw. jeder Wahlberechtigte des Wahlgebiets binnen eines Monats nach der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung Einspruch einlegen. Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Gemeindewahlleiter des Amtes Kisdorf, Winsener Straße 2, 24568 Kattendorf, einzulegen.
Kattendorf, den 17.01.2018
Amt Kisdorf 
- Der Gemeindewahlleiter -
gez.: Ahrens

 

Bekanntmachung
des Amtes Kisdorf

 

Kommunalwahlen Schleswig-Holstein
(Wahl der Gemeindevertretungen und des Kreistages)
Mitteilung der barrierefrei zugänglichen Wahlräume 
im Amtsbereich Kisdorf

Nach § 35 Abs. 1 der Gemeinde- und Kreiswahlordnung (GKWO) teile ich nachstehend mit, welche Wahlräume für die Kommunalwahlen am 06.05.2018 barrierefrei im Sinne des § 2 Absatz 3 des Landesbehindertengleichstellungsgesetzes zugänglich sind und somit die Teilnahme an der Wahl möglichst auch für behinderte und andere Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigung erleichtert wird:

Gemeinde Hüttblek: Feuerwehr, Dorfgemeinschaftshaus, Kisdorfer Straße 1
Gemeinde Kattendorf: Feuerwehrhaus, Kaltenkirchener Straße 11
Gemeinde Kisdorf: Schule Kisdorf, Mensa, Grootredder 19
Gemeinde Oersdorf: Gemeindehaus, Dorfstraße 3
Gemeinde Sievershütten: Dorfhaus „Zur Mühle“, Mühlenstraße 6
Gemeinde Stuvenborn: Landgasthaus „Goldener Hahn“, Am Dorfplatz 1
Gemeinde Winsen: Feuerwehrhaus, Hauptstraße 14a.

Die übrigen Wahlräume sind nicht barrierefrei zugänglich. Ich weise hier auf die Möglichkeit der Briefwahl hin (möglich ab dem 26.03.2018).

Kattendorf, den 16.01.2018

gez. Löchelt
Gemeindewahlleiter


 

Bekanntmachung 
des Amtes Kisdorf

 

Kommunalwahlen Schleswig-Holstein
(Wahl der Gemeindevertretungen und des Kreistages)
am 06. Mai 2018
hier: Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die 
Gemeindewahlen in den amtsangehörigen Gemeinden

Gemäß § 22 der Gemeinde- und Kreiswahlordnung (GKWO) fordere ich hiermit dazu auf, Wahlvorschläge für die Gemeindewahlen am 06. Mai 2018 einzureichen. Wahlvorschläge für die Wahl der unmittelbaren Vertreterinnen und Vertreter können politische Parteien, Wählergruppen und Wahlberechtigte einreichen. Listenwahlvorschläge können nur politische Parteien und Wählergruppen einreichen.

Die Anzahl der in den einzelnen Wahlkreisen zu wählenden unmittelbaren Vertreterinnen und Vertreter und die Anzahl der in den Wahlgebieten (= Gemeinden) zu wählenden Listenvertreterinnen und Listenvertreter ergibt sich aus folgender Aufstellung:

Wahlkreis                                   unmittelbare Vertreter/innen          Wahlgebiet (= Gemeinde)        Listenvertreter/innen
Hüttblek                                                           5                                            Hüttblek                                    4
Kattendorf                                                       6                                            Kattendorf                                 5
1 Kisdorf-West                                                3                                            Kisdorf                                      8
2 Kisdorf-Mitte                                                3                                            Kisdorf
3 Kisdorf-Ost                                                  3                                            Kisdorf
Oersdorf                                                         6                                            Oersdorf                                    5
Sievershütten                                                 6                                            Sievershütten                            5
Struvenhütten                                                6                                            Struvenhütten                            5
Stuvenborn                                                    6                                            Stuvenborn                                5
Wakendorf II                                                  7                                            Wakendorf II                              6
Winsen                                                          5                                            Winsen                                      4

Eine politische Partei oder Wählergruppe kann innerhalb eines Wahlgebietes nur so viele unmittelbare Wahlvorschläge, wie unmittelbare Vertreterinnen und Vertreter zu wählen sind, und nur einen Listenwahlvorschlag einreichen. Die Anzahl der Bewerberinnen und Bewerber auf dem Listenwahlvorschlag ist nicht begrenzt. Die Verbindung von Listenwahlvorschlägen ist unzulässig. Weder politische Parteien noch Wählergruppen noch politische Parteien und Wählergruppen können gemeinsame Wahlvorschläge einreichen.

Bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen sind neben den Deutschen im Sinne des Arti-kels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes auch alle Unionsbürgerinnen und Unionsbürger wählbar.

Die Wahlvorschläge sind bis zum 12. März 2018, 18.00 Uhr, schriftlich bei dem Gemeindewahlleiter des Amtes Kisdorf, Winsener Straße 2, 24568 Kattendorf einzureichen. Ich bitte jedoch darum, die Wahlvorschläge möglichst so frühzeitig einzureichen, dass eventuelle Mängel, die die Gültigkeit der Wahlvorschläge betreffen, rechtzeitig vor dem Ende der Einreichungsfrist behoben werden können.

Vordrucke für das Wahlvorschlagsverfahren sind im Zimmer 10 der Amtsverwaltung Kisdorf, Winsener Straße 2, 24568 Kattendorf erhältlich.


Kattendorf, den 21.09.2017

gez. Löchelt
Gemeindewahlleiter


 

 

Bekanntmachung
des Amtes Kisdorf

 

Kommunalwahlen Schleswig-Holstein
(Wahl der Gemeindevertretungen und des Kreistages)
am 06. Mai 2018

hier: Wahlkreis- und Wahlbezirkseinteilung für die Gemeindewahlen

Am 18.05.2017 hat der auf der Amtsebene gebildete Wahlausschuss die Einteilung der Wahlkreise im Bereich der amtsangehörigen Gemeinden für die Gemeindewahlen 2018 beschlossen. Hierauf aufbauend habe ich bereits die Wahlbezirkseinteilung vorgenommen, die auch für die Kreiswahl gilt.
Die Gemeinden Hüttblek, Kattendorf, Oersdorf, Sievershütten, Struvenhütten, Stuvenborn, Wakendorf II und Winsen bilden jeweils einen Wahlkreis mit einem Wahlbezirk.
In der Gemeinde Kisdorf sind drei Wahlkreise gebildet und der Wahlkreis 3 „Kisdorf-Ost“ zusätzlich noch in zwei Wahlbezirke unterteilt worden. Die Abgrenzung der Wahlkreise und Wahlbezirke in der Gemeinde Kisdorf ergibt sich aus der folgenden Übersicht:
Wahlkreis 1 Kisdorf-West
Wahlbezirk 3001 (West)
Achter de Füerwehr, Achter de Höf, Am Stocksberg, Bardseyring, Birkenweg, Burgkamp, Holsteinring, Kaltenkirchener Straße, Karklohweg, Kisdorf-Feld, Kistlohweg, Knickweg, Ostpreußenstraße, Pommernstraße, Rugenvier, Sandkroog, Schlesierstraße, Steenkamp, Strietkamp, Ulzburger Straße, Vojensring, Westpreußenstraße, Winsener Straße
Wahlkreis 2 Kisdorf-Mitte
Wahlbezirk 3002 (Mitte)
Alte Vogtei, Alter Schulweg, Am Krambek, Am Sportplatz, Bismarckplatz, Burvogtskamp, Dorfstraße, Efflandstwiete, Eichengrund, Glashüttenweg, Grootredder, Hellhörn, Henstedter Straße, J.F.Andersen-Weg, Krambekskoppel, Meilerweg, Mühlenkoppel, Mühlenredder, Mühlenstraße, Raiffeisenstraße, Sengel, Ton Hogenbargen, Weedenweg
Wahlkreis 3 Kisdorf-Ost

Wahlbezirk 3003 (Ost) 
Am Sandberg, An de Loh, Etzberg, Friedrichstaler Weg, Frönsbarg, Götzberger Weg, Gräbenhorst, Heidknell, Hüttbleker Weg, Kieskuhlenweg, Köhlertwiete, Krögerskoppel, Lehmkuhlen, Schmiedeberg, Schulendorf, Segeberger Straße bis Einmündung Elmenhorstweg (Hausnummern bis 33), Spuntkissen, Suursbusch, Ton Vossbarg

Wahlbezirk 3004 (Wohld)
Am Waldhof, Dierksbrann, Ellernbrook, Elmenhorstweg, Marienhofweg, Naher Straße, Segeberger Straße ab Einmündung Elmenhorstweg (Haus-nummern ab 36), Sievershüttener Straße, Wakendorfer Straße, Willbrannen
Kattendorf, den 22.05.2017

gez. Löchelt
Gemeindewahlleiter

 


 

Bekanntmachung
des Amtes Kisdorf

 

Kommunalwahlen Schleswig-Holstein
(Wahl der Gemeindevertretungen und des Kreistages)
im Mai 2018
hier: Zusammensetzung des Wahlausschusses



Aufgrund der nach § 13 des Gemeinde- und Kreiswahlgesetzes erfolgten Aufgabenübertragung auf das Amt Kisdorf wurde durch den Amtsausschuss in seiner Sitzung am 20.02.2017 auf der Amtsebene für die Kommunalwahlen ein gemeinsamer Wahlausschuss für alle amtsangehörigen Gemeinden gebildet. Da sowohl der zum Beisitzer gewählte Herr Axel Eckermann (Oersdorf) als der zum Beisitzer gewählte Herr Andreas Lübker (Kisdorf) dieses Ehrenamt nicht weiter wahrnehmen konnten, hat der Amtsausschuss in seiner Sitzung am 16.05.2017 Herrn Wilfried Mündlein (Oersdorf) und Herrn Reimer Wisch (Kisdorf) als Beisitzer nachgewählt.

Der Wahlausschuss setzt sich damit aus folgenden Personen zusammen:
Beisitzer/innen:                                                                                      zugeordnete Stellvertreter/innen:
Herr Dr. Bernd David (Hüttblek)                                                         Herr Hans-Joachim Letzin (Hüttblek)
Frau Regina Barth (Kattendorf)                                                          Frau Sabine Schünemann (Kattendorf)
Herr Reimer Wisch (Kisdorf)                                                               Frau Birga Kreuzaler (Kisdorf)
Herr Wilfried Mündlein                                                                         Herr Thomas Henning (Oersdorf)
Herr Peter Adler (Sievershütten)                                                       entfällt
Herr Jens Ahrens (Struvenhütten)                                                    Herr Martin Wessel (Struvenhütten)
Frau Astrid Gloyer (Stuvenborn)                                                       Frau Birgit Humburg (Stuvenborn)
Herr Klaus Melchert (Wakendorf II)                                                  entfällt
Herr Jürgen Winkler (Winsen)                                                          Frau Regina Sielk (Winsen)

Gemeindewahlleiter ist Herr Rainer Löchelt (Amt Kisdorf). Stellvertreter des Gemeindewahlleiters ist Herr Helge Wittkowski (Amt Kisdorf).

Kattendorf, den 18.05.2017

Löchelt
Gemeindewahlleiter